Ausschreibungsdetails

Los 1: Gasetagenheizung und Sänitärarbeiten; Los 2: Maurer-, Trockenbau-, Boden-, Maler; Los 3: Zimmerer-, Holbauarbeiten, Los 4: Elektroarbeiten; (VOEK 269-19)

Veröffentlichung 11.4.2019 10:18
Angebotsfrist 23.5.2019 10:00
Zuschlagsfrist 21.6.2019 00:00

Auftragsbekanntmachung

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Formular 121 - VHB-Bund - Ausgabe 2017

Bauauftrag

a)
Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Straße, Hausnummer: Fasanenstraße 87
Postleitzahl (PLZ): 10623
Ort: Berlin
Telefon: +49 30 31811559
Telefax: +49 30 31811560
Internet-Adresse: http://www.bundesimmobilien.de
b)
Verfahrensart „Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A“
Geschäftszeichen: VOEK 269-19
c)
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
  • Es werden elektronische Angebote akzeptiert.
    • Ohne elektronische Signatur (Textform)
    • Mit fortgeschrittener elektronischer Signatur / fortgeschrittenem elektronischen Siegel
    • Mit qualifizierter elektronischer Signatur / qualifiziertem elektronischen Siegel
d)
Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen
e)
Ort der Ausführung
Mehrfamilienhäuser in 82481 Mittenwald, Innsbrucker Straße 25 und Mühlenweg 48
f)
Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose
Modernisierung/Umbau von zwei Mehrfamilienhäusersowie einem Nebengebäude
Einbau von 3 Bädern, Umbau eines Holzlagers in 2 Garagen in 4 Fachlosen:
Los 1 Gasetagenheizungen / Sanitärinstallationen:
- Demontage und Entsorgung von vorh. Einzelöfen und Heizkörpern
- Liefern und Installation von 14 Gasetagenheizungen in den Wohnungen inkl. Heizkörper, Warmwasserbereitung, aller notwendigen Anschlüsse und Leitungen sowie Wartung der Anlage,
- Vorh. Sanitärobjekte inkl. Wand- und Bodenbeläge (Fliesen) demontieren und entsorgen,
- Liefern und Einbau neuer Sanitärobjekte in 3 neuen Bädern und 7 Bestandsbädern inkl. aller Rohr- und Abwasserleitungen,
Los 2 Mauerwerks-, Trockenbau- und Malerarbeiten:
- Abbruch Mauerwerk: ca. 50 m² im Innen- und Außenbereich (Terrassentüröffnung im EG Süd),
- Mauerwerk- und Trockenbauwände im Innenbereich ausbessern bzw. neu (ca. 20 m²),
- Demontage und Entsorgung alter Türen (ca. 20 Stk),
- Neuer Bodenbelag (Fliesen, ca. 70 m²) und Wand-/Deckenanstrich (ca. 70 m²),
- Maler- und Lackierarbeiten: UG ca. 160 m², Wände ca. 2.340 m² (inkl. NG), Decken ca. 700 m²,
Los 3 Zimmerer- und Holzbauarbeiten:
- Liefern und Einbauen neuer Innentüren (20 Stk), 2 Terrassen- und 2 BS-Türen (UG Süd/Nord),
- Dachstuhlabstützung Süd gemäß statischem Gutachten (ggf. gesondert),
- Treppenhaussanierung Süd (Stufen ausgleichen, Geländer anpassen, ggf. lackieren),
- Liefern und Einbau einer Wendeltreppe im NG (eingeschossig); Ausbau WäDä im DG,
- Parkettböden abschleifen und neu versiegeln (ca. 400 m²),
- Laminatboden neu, liefern und verlegen (ca. 160 m²),
- 2 Garagen in vorh. Holzlager, Liefern und Einbau eines Garagentors,
Los 4 Elektroinstalation:
- Demontage und Entsorgung alter Leitungen und Komponente der Unterverteilung Elektro,
- Liefern und Installieren der Komponenten d. Haupt- und Unterverteilung Elektro inkl. Leitungen,
h)
Aufteilung in Lose
Ja, Angebote sind möglich - für ein oder mehrere Lose

(Art und Umfang der Lose siehe Buchstabe f)
i)
Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung
01.07.2019
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen
27.08.2019
Weitere Fristen
Gemäß Bauzeitenplan (Anlage in den Vergabeunterlagen) Leistungsbeginn und Leistungsende pro Los.
j)
Nebenangebote
nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen
k)
Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden elektronisch zur Verfügung gestellt unter
n)
Ablauf der Angebotsfrist
23.05.2019 - 10:00 Uhr
o)
Adresse, an die die Angebote zu senden sind
Wie Hauptauftraggeber siehe a)
p)
Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen
Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)
q)
Eröffnungstermin
23.05.2019 - 10:00 Uhr
Ort der Eröffnung
siehe a), Raum: B5128
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen
Bieter und ihre Bevollmächtigten
r)
Geforderte Sicherheiten
keine
s)
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind
Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen (VOB/B)
t)
Rechtsform der / Anforderung an Bietergemeinschaften
gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
u)
Nachweise zur Eignung

führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.


Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich
mit den Vergabeunterlagen
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3 VOB/A zu machen:
Los 3: Eigenerklärung zur Verwendung von Holzprodukten. Das Formblatt 248 ist mit den Vergabeunterlagen erhältlich.
v)
Ablauf der Bindefrist
21.06.2019
w)
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Zentrale Bonn, Stabsbereich Einkauf (VOEK) Abt. 2 (Vergabe), Ellerstraße 56, 53119 Bonn, Fax: 0228 37787 - 3802
zu c)
Es werden auch schriftliche Angebote akzeptiert.
Die Einreichung von Angeboten über Email oder Fax ist nicht zugelassen.