Ausschreibungsdetails

Vergabe von Gebäudereinigungsdienstleistungen (Unterhalts- und Glasreinigungsleistungen) für die Bundespolizei Aachen, THWs in Aachen, Düren, Euskirchen etc.; VOEK 042-19

Veröffentlichung 2.10.2019 01:00
Angebotsfrist 22.11.2019 12:00
Zuschlagsfrist 15.2.2020 00:00

Auftragsbekanntmachung

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)

I.1)
Namen und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Postanschrift: Fasanenstraße 87
Postleitzahl: 10623
Ort: Berlin
NUTS: Berlin (DE300)
Land: Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n): Verdingungsstelle
Telefon: +49 30-31811559
Fax: +49 30-31811560

I.3)
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt:
die oben genannten Kontaktstellen.
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen:

I.4)
Art des öffentlichen Auftraggebers

Einrichtung des öffentlichen Rechts


I.5)
Haupttätigkeit(en)

Andere Tätigkeit: Immobilienverwertung- und Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)
Umfang der Beschaffung
II.1.1)
Bezeichnung des Auftrags

Vergabe von Gebäudereinigungsdienstleistungen (Unterhalts- und Glasreinigungsleistungen) für die Bundespolizei Aachen, THWs in Aachen, Düren, Euskirchen etc.; VOEK 042-19

VOEK 042-19

II.1.2)
CPV-Code

Gebäudereinigung (90911200)

II.1.3)
Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)
Kurze Beschreibung

Gebäudereinigungsleistungen (Unterhalts- und Glasreinigungsleistungen) für die Bundespolizei Aachen, THWs in Aachen, Düren, Euskirchen, Rhein-Erft-Kreis, Köln, Bonn, Leverkusen und Rhein-Sieg-Kreis und für Liegenschaften des Bundes in Köln.

II.1.6)
Angaben zu den Losen

Ja

alle Lose


II.2)
Beschreibung
Los 1
II.2.1)
Bezeichnung von Los 1

Unterhaltsreinigung

II.2.2)
Weitere(r) CPV-Code(s)

Gebäudereinigung (90911200)

II.2.3)
Erfüllungsort

Städteregion Aachen (DEA2D)

WE 123619 Bundespolizeiinspektion Aachen, Bahnhofplatz 3 in 52064 Aachen

II.2.4)
Beschreibung der Beschaffung

Ca. 2.596,20 qm Grundfläche ca. 146.862,66 qm Jahresreinigungsfläche

II.2.5)
Zuschlagskriterien

II.2.7)
Laufzeit des Vertrags oder der Rahmenvereinbarung

01.03.2020

29.02.2024

Der Vertrag verlängert sich, sofern nicht die AG einer Fortsetzung mit einer Frist von sechs Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Die maximale Vertragsdauer beträgt 6 Jahre. Der Vertrag endet spätestens am 28.02.2026, ohne dass es einer gesonderten Kündigung bedarf.

II.2.10)
Angaben über Varianten/Alternativangebote

II.2.11)
Angaben zu Optionen

nein

II.2.13)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

nein


Los 2
II.2.1)
Bezeichnung von Los 2

Unterhalts- und Glasreinigungsleistungen

II.2.2)
Weitere(r) CPV-Code(s)

Gebäudereinigung (90911200)

II.2.3)
Erfüllungsort

Städteregion Aachen (DEA2D)

Euskirchen (DEA28)

Düren (DEA26)

THWs OV in Jülich, Herzogenrath, Alsdorf, Eschweiler, Düren, Stolberg, GSt. u. OV Aachen, Hürtgenwald, Simmerath, Schleiden, Euskirchen und Nörvenich

II.2.4)
Beschreibung der Beschaffung

1. WE 140035 THW Ortsverband (OV) Jülich, Rathausstraße 18 in 52428 Jülich

2. WE 146076 THW OV Herzogenrath, Am Wasserturm 14 in 52134 Herzogenrath

3. WE 141631 THW OV Alsdorf, Alte Wardener Straße 147 b in 52477 Alsdorf

4. WE 140072 THW OV Eschweiler, Florianweg 3 in 52249 Eschweiler

5. WE 140034 THW OV Düren, Am Ellernbusch 27 in 52355 Düren

6. WE 140070 THW OV Stolberg,Oststraße 63 in 52222 Stolberg

7. WE 140068 THW OV GSt. u. OV Aachen Hauptgebäude, Eckenerstraße 52 in 52078 Aachen

8. WE 1460068 THW OV Eckenerstraße 52 (Block 16) in 52078 Aachen

9. WE 140074 THW OV Hürtgenwald, Auf dem Stückchen 15 in

52393 Hürtgenwald

10. WE 146069 THW OV Simmerath, Hoscheiter Str. 2 in 52152 Simmerath

11. WE 140604 THW OV Schleiden, Weierstraße 8 in 53937 Schleiden

12. WE 146076 THW OV Euskirchen, Otto-Lilienthal-Straße 21 in 53879 Euskirchen

13. WE 146076 THW OV Nörvenich, Dresdener Straße 2, 52388 Nörvenich

Unterhaltsreinigung:

ca. 5.483,01 qm Grundfläche ca. 277.087,72 qm Jahresreinigungsfläche

Glasreinigung:

ca. 1.514,92 qm Gesamtreinigungsfläche ca. 3.029,84 qm Jahresreinigungsfläche

Allgemeiner Hinweis zur Kalkulation der Glasreinigung:

Die Reinigungsfläche einseitig (Anlage 2 zu entnehmen) ist nach den Konstruktionsmaßen einseitig ermittelt. Diese Flächen sind witterungs- und raumseitig, d.h. beidseitig zu reinigen soweit nichts an-deres vorgeschrieben ist. Die angegebene Reinigungsfläche im Preisblatt (Anlage 3) entspricht der zu reinigenden Gesamtfläche in den Flächenaufmaßen (Anlage 2). In der Jahresreinigungsfläche im Preisblatt (Anlage 3) ist der Turnus berücksichtigt. Der Turnus ist je Gebäude und Glascode den Flä-chenaufmaßen zu entnehmen.

Nutzer der ausgeschriebenen Liegenschaften sind Ortsverbände (OV) des THWs. THWs zeichnen sich durch die Organisation mit beinahe ausschließlich ehrenamtlichen Einsatzkräften aus. Diese Ehrenamtlichkeit führt zu einem besonders hohen Anspruch an den Zustand der Liegenschaft. Zudem ist davon auszugehen, dass Übungen und Einsätzen auch in unwegsamem Gelände sowie bei Regen und Schneefall stattfinden können. Dies kann zu einem höheren Schmutzeintrag als üblich führen.

II.2.5)
Zuschlagskriterien

II.2.7)
Laufzeit des Vertrags oder der Rahmenvereinbarung

01.03.2020

29.02.2024

Vertragsverhältnis verlängert sich, sofern nicht die AG einer Fortsetzung mit einer Frist v 6 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer schriftlich widerspricht, um jeweil ein weiteres Jahr. Die maximale Vertragsdauer beträgt 6Jahre. Der Vertrag endet spätestens am 28.02.2026.

II.2.10)
Angaben über Varianten/Alternativangebote

II.2.11)
Angaben zu Optionen

nein

II.2.13)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

nein


Los 3
II.2.1)
Bezeichnung von Los 3

Unterhaltsreinigung

II.2.2)
Weitere(r) CPV-Code(s)

Gebäudereinigung (90911200)

II.2.3)
Erfüllungsort

Köln (DEA2)

Köln

II.2.4)
Beschreibung der Beschaffung

1.WE 144600 Bundesverwaltungsamt Köln Nebenstelle Butzweiler Stern, Butzweiler Hof Allee 2-4 in 50823 Köln

2.WE 148629 Bundesverwaltungsamt Köln Nebenstelle Richard-Byrd-Str.6 in 50829 Köln

3.WE 141546 Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt, An der Münze 8 in 50668 Köln

4.WE 144929 Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Poller Kirchweg in 51105 Köln

5.WE 142292 Bundesamt für Güterverkehr, Werkstattstr. 102 in 50733 Köln

6.WE 144558 Bundesamt für Güterverkehr im Eisenbahn-Bundesamt, Werderstr. 34 in 50672 Köln

Unterhaltsreinigung:

ca. 27.605,39 qm Grundfläche ca. 4.068.619,17 qm Jahresreinigungsfläche

Glasreinigung:

ca. 972,17 qm Gesamtreinigungsfläche ca. 11.431,47 qm Jahresreinigungsfläche

Allgemeiner Hinweis zur Kalkulation der Glasreinigung:

Die Reinigungsfläche einseitig (Anlage 2 zu entnehmen) ist nach den Konstruktionsmaßen einseitig ermittelt. Diese Flächen sind witterungs- und raumseitig, d.h. beidseitig zu reinigen soweit nichts an-deres vorgeschrieben ist. Die angegebene Gesamteinigungsfläche im Preisblatt (Anlage 3) entspricht der zu reinigenden Gesamtfläche in den Flächenaufmaßen (Anlage 2). In der Jahresreinigungsfläche im Preisblatt (Anlage 3) ist der Turnus berücksichtigt. Der Turnus ist je Gebäude und Glascode den Flächenaufmaßen zu entnehmen.

II.2.5)
Zuschlagskriterien

II.2.7)
Laufzeit des Vertrags oder der Rahmenvereinbarung

01.03.2020

29.02.2024

Der Vertrag verlängert sich, sofern nicht die AG einer Fortsetzung mit einer Frist von 6 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Die maximale Vertragsdauer beträgt 6 Jahre. Der Vertrag endet spätestens am 28.02.2026, ohne das es einer gesonderten Kündigung bedarf.

II.2.10)
Angaben über Varianten/Alternativangebote

II.2.11)
Angaben zu Optionen

nein

II.2.13)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

nein


Los 4
II.2.1)
Bezeichnung von Los 4

Unterhalts- und Glasreinigungsleistungen

II.2.2)
Weitere(r) CPV-Code(s)

Gebäudereinigung (90911200)

II.2.3)
Erfüllungsort

Leverkusen, Kreisfreie Stadt (DEA24)

Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)

Köln (DEA2)

Bergheim, Brühl, Leverkusen, Bonn, Bornheim und Köln

II.2.4)
Beschreibung der Beschaffung

1.WE 140044 THW Ortsverband (OV) Bergheim, Oswaldstraße 11 in 50126 Bergheim

2.WE 140051 THW OV Brühl, Kölnstraße 106 in 5321 Brühl

3.WE 140060 THW OV Leverkusen, Schlangenhecke 3 in 51381 Leverkusen

4.WE 140087 THW OV Bergisch Gladbach, Romaneyerstr. 25 in 51467 Bergisch Gladbach

5.WE 123294 THW Regionalstelle Köln, Ostmerheimer. 202 in 51109 Köln

6.WE 123294 THW OV Köln-Ost, Ostmerheimerstr. 200 in 51109 Köln

7.WE 140591 THW OV Köln-Porz, Bartholomäustr. 30 in 51145 Köln

8.WE 140460 THW OV Bonn Endenich, Am Dickobskreuz 8 in 53121 Bonn

9.WE 140591 THW OV Siegburg, Auf den Tongruben 1 in 53721 Siegburg

10.WE 140598 THW OV Bad Honnef, Quellenstraße 2 in 53430 Bad Honnef

11.WE 140738 THW OV Bonn Beuel, Beulerstr. 103 in 53229 Bonn

12.WE 148795 THW OV Bornheim, Gutenbergstraße 13 in 53332 Bornheim

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass je nach Routenwahl es bis zu 190km bedarf, um jedes THW auf einer Strecke zu erreichen. Die in den Verantwortungsbereich des ANs fallenden Flächen der einzelnen THWs liegen zwischen 140 und 1.200 m². Diese Flächen werden höchstens 1x die Woche gereinigt. Teilweise werden sogar je THW nur Teilflächen 1 x die Woche gereinigt (Beispiel WE 140044: 28,37 m² Sanitärflächen mit Turnus W1; 80 m² Umkleide mit Turnus W0,5 und 159 m² Restfläche mit Turnus M1). Deshalb wird die maximale Ausnutzung der Richtleistung nicht empfohlen und beispielhaft mindestens ein THW zu besichtigen und sich so über die Liegenschaften und ihre Besonderheiten zu informieren.

Unterhaltsreinigung:

ca. 5.535,89 qm Grundfläche ca. 155.946,91 qm Jahresreinigungsfläche

Glasreinigung:

ca. 2.526,40 qm Gesamtreinigungsfläche ca. 5.052,80 qm Jahresreinigungsfläche

Allgemeiner Hinweis zur Kalkulation der Glasreinigung:

Die Reinigungsfläche einseitig (Anlage 2 zu entnehmen) ist nach den Konstruktionsmaßen einseitig ermittelt. Diese Flächen sind witterungs- und raumseitig, d.h. beidseitig zu reinigen soweit nichts an-deres vorgeschrieben ist. Die angegebene Reinigungsfläche im Preisblatt (Anlage 3) entspricht der zu reinigenden Gesamtfläche in den Flächenaufmaßen (Anlage 2). In der Jahresreinigungsfläche im Preisblatt (Anlage 3) ist der Turnus berücksichtigt. Der Turnus ist je Gebäude und Glascode den Flä-chenaufmaßen zu entnehmen.

Einmalleistung (Flächenermittlung für die Glasreinigungsflächen von fünf Liegenschaften vor Leistungsbeginn):

1. WE 140051 THW OV Brühl:

-ein Stockwerk

- ungefähre Bodenreinigungsfläche: 180 m²

2. WE 140087 THW OV Bergisch Gladbach

- ein Stockwerk

- ungefähre Bodenreinigungsfläche: 445 m²

3. WE 140460 THW OV Bonn Endenich

- zwei Stockwerke

- ungefähre Bodenreinigungsfläche: 190 m²

4. WE 140591 THW OV Siegburg

- ein Stockwerk

- ungefähre Bodenreinigungsfläche: 360 m²

5. WE 148795 THW OV Bornheim

- ein Stockwerk

- ungefähre Bodenreinigungsfläche: 190 m²

II.2.5)
Zuschlagskriterien

II.2.7)
Laufzeit des Vertrags oder der Rahmenvereinbarung

01.03.2020

29.02.2024

Der Vertrag verlängert sich, sofern nicht die AG einer Fortsetzung mit einer Frist von 6 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Die maximale Vertragsdauer beträgt 6 Jahre. Der Vertrag endet spätestens am 28.02.2026, ohne das es einer gesonderten Kündigung bedarf.

II.2.10)
Angaben über Varianten/Alternativangebote

II.2.11)
Angaben zu Optionen

nein

II.2.13)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

nein


Los 5
II.2.1)
Bezeichnung von Los 5

Glasreinigung

II.2.2)
Weitere(r) CPV-Code(s)

Gebäudereinigung (90911200)

II.2.3)
Erfüllungsort

Städteregion Aachen (DEA2D)

Aachen und Eschweiler

II.2.4)
Beschreibung der Beschaffung

1. WE 123619 Bundespolizeiinspektion Aachen, Bahnhofplatz 3 in 52064 Aachen

2. WE 147394 Bundespolizeirevier Aachen-Nord, Rue de Wattrelos 29 in 52249 Eschweiler

1.539,70 qm Gesamtreinigungsläche ca. 3.079 qm Jahresreinigungsfläche

Allgemeiner Hinweis zur Kalkulation der Glasreinigung:

Die Reinigungsfläche einseitig (Anlage 2 zu entnehmen) ist nach den Konstruktionsmaßen einseitig ermittelt. Diese Flächen sind witterungs- und raumseitig, d.h. beidseitig zu reinigen soweit nichts an-deres vorgeschrieben ist. Die angegebene Reinigungsfläche im Preisblatt (Anlage 3) entspricht der zu reinigenden Gesamtfläche in den Flächenaufmaßen (Anlage 2). In der Jahresreinigungsfläche im Preisblatt (Anlage 3) ist der Turnus berücksichtigt. Der Turnus ist je Gebäude und Glascode den Flä-chenaufmaßen zu entnehmen.

II.2.5)
Zuschlagskriterien

Preis

II.2.7)
Laufzeit des Vertrags oder der Rahmenvereinbarung

01.03.2020

29.02.2024

Der Vertrag verlängert sich, sofern nicht die AG einer Fortsetzung mit einer Frist von 6 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Die maximale Vertragsdauer beträgt 6 Jahre. Der Vertrag endet spätestens am 28.02.2026, ohne das es einer gesonderten Kündigung bedarf.

II.2.10)
Angaben über Varianten/Alternativangebote

II.2.11)
Angaben zu Optionen

nein

II.2.13)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

nein


Los 6
II.2.1)
Bezeichnung von Los 6

Glasreinigung

II.2.2)
Weitere(r) CPV-Code(s)

Gebäudereinigung (90911200)

II.2.3)
Erfüllungsort

Köln (DEA2)

Köln

II.2.4)
Beschreibung der Beschaffung

1.WE 141546 Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt, An der Münze 8 in 50668 Köln

2.WE 144929 Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Poller Kirchweg 101 in 51105 Köln

3.WE 142292 Bundesamt für Güterverkehr, Werkstattstr. 102 in 50733 Köln

4.WE 144558 Bundesamt für Güterverkehr im Eisenbahn-Bundesamt, Werderstr. 34 in 50672 Köln

5.WE 123304 THW OV Köln Nord-West, Eupenerstr. 126 in 50933 Köln

ca.20.827,07 qm Gesamtreinigungsfläche ca. 21.985,40 qm Jahresreinigungsfläche

Einmalleistung (Flächenermittlung für die Glasreinigungsflächen und Jalousetten von fünf Liegen-schaften vor Leistungsbeginn):

1.Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt

- zwei Stockwerke

- ungefähre Bodenreinigungsfläche: ca.927,64 m²

2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

- drei Stockwerke

- ungefähre Bodenreinigungsfläche: ca. 1.282,99 m²

3. Bundesamt für Güterverkehr

- ungefähre Bodenreinigungsfläche: ca. 487,50 m²

4. Bundesamt für Güterverkehr im Eisenbahn-Bundesamt

- drei Stockwerke

- ungefähre Bodenreinigungsfläche: ca. 1.700,00 m²

5. THW OV Köln Nord-West

- ein Stockwerk

- ungefähre Bodenreinigungsfläche: ca. 740,00 m²

Allgemeiner Hinweis zur Kalkulation der Glasreinigung:

Die Reinigungsfläche einseitig (Anlage 2 zu entnehmen) ist nach den Konstruktionsmaßen einseitig ermittelt. Diese Flächen sind witterungs- und raumseitig, d.h. beidseitig zu reinigen soweit nichts anderes vorgeschrieben ist. Die angegebene Reinigungsfläche im Preisblatt (Anlage 3) entspricht der zu reinigenden Gesamtfläche in den Flächenaufmaßen (Anlage 2). In der Jahresreinigungsfläche im Preisblatt (Anlage 3) ist der Turnus berücksichtigt. Der Turnus ist je Gebäude und Glascode den Flächenaufmaßen zu entnehmen.

II.2.5)
Zuschlagskriterien

Preis

II.2.7)
Laufzeit des Vertrags oder der Rahmenvereinbarung

01.03.2020

29.02.2024

Der Vertrag verlängert sich, sofern nicht die AG einer Fortsetzung mit einer Frist von 6 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Die maximale Vertragsdauer beträgt 6 Jahre. Der Vertrag endet spätestens am 28.02.2026, ohne das es gesonderten Kündigung bedarf.

II.2.10)
Angaben über Varianten/Alternativangebote

II.2.11)
Angaben zu Optionen

nein

II.2.13)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)
Teilnahmebedingungen
III.1.1)
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

1.Angaben zum Unternehmen, Handelsregistereintrag, zwingende und fakultative Ausschlussgründe

2.1Allgemeine Angaben zum Unternehmen:Name, Sitz, Postanschrift, Rechtsform, Gegenstand des Unternehmens, Nummer der Eintragung in einem öffentlichen Register oder Geschäftsnummer der Genehmigungsbehörde, Registergericht oder Genehmigungsbehörde, gesetzlicher Vertreter, Ansprechperson, Telefon, Telefax, E-Mail-Adresse, ggf. zuständige Niederlassung bzw. Standort

2.2.Einzelunternehmen/Freiberufler:Zusätzliche Angaben, sofern das Unternehmen ein Einzelunternehmen oder ein Freiberufler ist (Angaben zur Inhaberin / zum Inhaber bzw. zu dem nach Satzung oder Gesetz Vertretungsberechtigten):Vorname, Name, ggf. abweichender Geburtsname, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit

3.Eigenerklärung über zwingende und fakultative Ausschlussgründe nach § 123 und § 124 GWB

- Eigenerklärung nach § 123 Abs. 1 GWB über Straftaten und Ordnungswidrigkeiten,

- Eigenerklärung nach § 123 Abs. 4 Nr. 1 GWB über die ordnungsgemäße Zahlung von Steuern und Abgaben und von Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung (Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung) für die Arbeitnehmer an die zuständigen Krankenkassen bzw. für geringfügig Beschäftigte an die Bundesknappschaft sowie an die zuständige Berufsgenossenschaft, unter Angabe der zuständigen Berufs-genossenschaft,

-Eigenerklärung nach § 124 Abs. 1 Nr. 2 GWB, dass über das Vermögen des Unter-nehmens kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfah-ren eröffnet wurde, ein Antrag auf Eröffnung nicht mangels Masse abgelehnt wurde, dass sich das Unternehmen nicht in der Liquidation befindet und das Unternehmen bzw. dessen Mitglieder der Geschäftsleitung keine schweren Verfehlungen begangen haben, die die Integrität des Unternehmen infrage stellen,

-Eigenerklärung zu weiteren fakultativen Ausschlussgründen nach § 124 Abs. 1 GWB,

-Eigenerklärung nach § 124 Abs. 2 GWB zu Verstößen gegen weitere Gesetze; Verstöße gegen das Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG) und das Mindestlohngesetz (MiLoG)

-Eigenerklärung zu Gründen für den Nichtausschluss und zu Selbstreinigungsmaßnah-men nach § 125 Abs. 2 GWB

III.1.2)
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

4.Eigenerklärung zur Betriebshaftpflichtversicherung

Die Betriebshaftpflichtversicherung hat mindestens folgende Deckungssummen pro Scha-densfall aufzuweisen: Personenschäden 2 Mio. €, Sachschäden 2 Mio. €, Vermögensschäden 500.000 € und Schlüsselschäden nur für die Lose 1-4 250.000 €. Sollte die Betriebshaftpflichtversicherung die vorgenannten Deckungssummen derzeit nicht erreichen oder noch keine Betriebshaftpflichtversicherung abgeschlossen sein, so ist der Bieter verpflich-tet, im Falle der Zuschlagserteilung die Deckungssummen entsprechend zu erhöhen bzw. abzuschließen

5. Eigenerklärung zum Umsatz

Eigenerklärung zum Umsatz

Eigenerklärung zum Gesamtumsatz des Unternehmens sowie zum Umsatz bezüglich der ausgeschriebenen Leistungsart, jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Ge-schäftsjahre

Der Gesamtumsatz pro abgeschlossenem Geschäftsjahr muss losbezogen folgende Mindesthöhe erreichen:

Los 1 = 27.000 €

Los 2 = 53.500 €

Los 3 = 600.000 €

Los 4 = 33.000 €

Los 5 = 5.000 €

Los 6 = 16.000 €

Bei der Abgabe eines Angebotes für mehrere Lose darf der Gesamtumsatz die Summe der vorgenannten Mindestumsätze für die angebotenen Lose nicht unterschreiten

III.1.3)
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

6.Eigenerklärung über die Leistungserbringung

Eigenerklärung, dass das Unternehmen spätestens bei Leistungsbeginn ausreichend qualifiziertes Personal zur Erfüllung der ausgeschriebenen Leistung beschäftigt und dem Unternehmen spätestens bei Leistungsbeginn auch die notwendigen Maschinen, Werkzeuge und Materialien zur Verfügung stehen, um die ausgeschriebene Leistung sachgerecht und unter Einhaltung notwendiger Sicherheitsbestimmungen ausführen zu können

7.Leistungsbezogene Angaben zum Unternehmen

-Seit wann ist das Unternehmen in der ausgeschriebenen Leistungsart tätig?

-Beschäftigtenzahl des gesamten Unternehmens

-Anzahl der Beschäftigten, bezogen auf die ausgeschriebene Leistungsart

-Anzahl der geringfügig Beschäftigten, bezogen auf die ausgeschriebene Leistungsart

8.Eigenerklärung zum Qualitätsmanagement

Eigenerklärung zum praktizierten Qualitätsmanagement, insbesondere Angaben zur Dokumentation von Reinigungsleistungen, beispielsweise durch Angabe einer ISO-Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 ff oder nach 14001 ff bzw. einer gleichwertigen Bescheinigung.

9.Referenzen

Eigenerklärung zu mindestens 3 vergleichbaren Referenzen pro Leistungsart (Unterhaltsreinigung und/oder Glasreinigung) aus dem Zeitraum der letzten drei Jahre mit Angabe von: Art des Referenzobjektes, Ausführungsort (Anschrift) des Referenzobjektes, jährlicher Leistungsumfang in qm, Leistungszeitraum, Leistungsart, Name des Auftraggebers und Ansprechperson mit Telefonnummer

10.Angaben und Eigenerklärungen bei Bietergemeinschaften

Bietergemeinschaften sind bereits bei Angebotsabgabe verpflichtet, alle Mitglieder der Bietergemeinschaft sowie Art und Umfang des Leistungsteils des jeweiligen Mitglieds zu benennen sowie ein Mitglied als bevollmächtigten Vertreter. Bietergemeinschaften müssen sich verpflichten, im Falle der Auftragserteilung die Vertragsleistung mit den namentlich benannten weiteren Mitgliedern der Bietergemeinschaft als Arbeitsgemeinschaft auszuführen und für alle im Zusammenhang mit dem Vertrag entstehenden Verbindlichkeiten gesamtschuldnerisch zu haften. Für die Abgabe der vorgenannten Erklärungen ist die Bietergemeinschaftserklärung zu verwenden.

Erst auf gesonderte Anforderung der Auftraggeberin ist von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft die „Bieterauskunft mit Eigenerklärungen“ mit Eigenerklärungen zu den Ziff. 2.1. Allgemeine Angaben zum Unternehmen, 2.2. zusätzliche Angabe bei Einzelunternehmen, 3. Zwingende und fakultative Ausschlussgründe, 4. Betriebshaftpflichtversicherung, 6. Eigenerklärung über die Leistungserbringung und 7. Leistungsbezogene Angaben zum Unternehmen einzureichen und etwaige Nachweise vorzulegen. Von dem bevollmächtigten Vertreter der Bietergemeinschaft ist hingegen eine vollumfänglich ausgefüllte „Bieterauskunft mit Eigenerklärungen“ zu erteilen.

11.Eigenerklärung zu Unterauftragnehmerleistungen

Beschreibung der Teilleistungen mit Umfang, für die der Einsatz von Unterauftragnehmern geplant ist.

Erst auf gesonderte Anforderung der Auftraggeberin ist der Bieter verpflichtet, die zur Auftragsdurchführung vorgesehenen Unterauftragnehmer zu benennen und Verpflichtungs-erklärungen der Unterauftragnehmer vorzulegen. Der Bieter hat dann für jeden der zu beauftragenden Unterauftragnehmer die „Bieterauskunft im Vergabeverfahren“ mit Eigenerklärungen zu den Ziff. 2.1. Allgemeine Angaben zum Unternehmen, 2.2. zusätzliche Angabe bei Einzelunternehmen, 3. Zwingende und fakultative Ausschlussgründe und etwaige Nachweise vorzulegen.

zu 12. Eignungsleihe siehe IV.3)

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)
Beschreibung
IV.1.1)
Verfahrensart

Offenes Verfahren

IV.1.8)
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

ja


IV.2)
Verwaltungsangaben
IV.2.2)
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge

22.11.2019

12:00

IV.2.4)
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
  • Deutsch (DE)
IV.2.6)
Bindefrist des Angebots

15.02.2020

IV.2.7)
Bedingungen für die Öffnung der Angebote

25.11.2019

00:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags

Dies ist kein wiederkehrender Auftrag.


VI.2)
Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen

Aufträge werden elektronisch erteilt


VI.3)
Zusätzliche Angaben

b) Maximale Stundenrichtleistungen

Die Bieter haben im Preisblatt für jede Raumgruppe pro Los die „Richtleistung qm/Stunde/Reinigungskraft“ anzugeben. Hierbei dürfen folgende Maximalwerte nicht überschritten werden. Die Überschreitung führt zum Ausschluss des Angebotes im betroffenen Los.

Los 1:

Raumgruppe max. Richtleistung qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe A: 200 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe B :300 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe C: 120 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe D:100 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe E : 500 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe F :160 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe G:160 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe H:300 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe I :300 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe J :300 qm/Std./Reinigungskraft

Los 2:

Los 2

Raumgruppe A:180 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe B :260 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe C:80 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe D. 90 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe E :300 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe F :140 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe G.140 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe H.250 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe I:250 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe J 250 qm/Std./Reinigungskraft

Los 3:

Raumgruppe A:200 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe B:300 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe C:120 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe D:100 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe E:500 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe F :160 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe G:160 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe H:300 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe I:300 qm/Std./Reinigungskraft

Raugruppe J:300 qm/Std./Reinigungskraft

Los 4:

Raumgruppe A:190 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe B :280 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe C:90 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe D:100 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe E :450 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe F:150 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe G:100 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe H:300 qm/Std./Reinigungskraft

Raumgruppe I:250 qm/Std./Reinigungskraft

Raugruppe J:250 qm/Std./Reinigungskraft

Im Rahmen der Vertragsausführung werden die vom Bieter angebotenen Richtleistungen überprüft und Überschreitungen mit einer Vertragsstrafe geahndet.

zu III.1.3)

12. Eignungsleihe

Bezeichnung der Eignungskriterien, auf die sich die Eignungsleihe bezieht, und der Mittel und Kapazitäten, die von dritter Seite zur Verfügung gestellt werden.

Erst auf gesonderte Anforderung der Auftraggeberin ist der Bieter verpflichtet, die Unternehmen zu benennen, deren Kapazitäten in Anspruch genommen werden sollen, und Verpflichtungserklärungen dieser Unternehmen vorzulegen. Der Bieter hat für jedes Unternehmen, auf dessen Kapazitäten zurückgegriffen werden soll, die „Bieterauskunft im Vergabeverfahren“ mit Eigenerklärungen zu den Ziff. 2.1. Allgemeine Angaben zum Unternehmen, 2.2. zusätzliche Angabe bei Einzelunternehmen, 3. Zwingende und fakultative Ausschlussgründe und ggf. weitere Eigenerklärungen und etwaige Nachweise vorzulegen.

---

Anfragen zu den Vergabeunterlagen sind ausschließlich über die e-Vergabe-Plattform (www.evergabe-online.de) einzureichen. Anfragen, die auf anderem Weg übermittelt werden, können nicht berücksichtigt werden.

Fragen zu den Vergabeunterlagen werden nur beantwortet, wenn sie spätestens bis zum 12.11.2019, 12:00 Uhr bei der obengenannten Anschrift eingehen.

Die Beantwortung der Fragen erfolgt ausschließlich über die e-Vergabe-Plattform. Telefonische Auskünfte werden nicht erteilt.

---

Ortsbesichtigungen können nur im Zeitraum vom 28.10.2019 bis 31.10.2019 und vom 04.11.2019 bis 08.11.2019 durchgeführt werden. Die Besichtigungstermine müssen bis spätestens 06.11.2019 vereinbart werden.

Die Zuweisung eines Termins erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Nur von der Auftraggeberin bestätigte Termine werden durchgeführt. Die Vertreter des Bieters müssen bei der Ortsbesichtigung ein gültiges Ausweisdokument mit sich führen.


VI.4)
Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundeskartellamt-Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Postleitzahl: 53123
Ort: Bonn
Land: Deutschland (DE)
Telefon: +49 228-94990
Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)
Einlegung von Rechtsbehelfen

Es gelten die Regelgungen der §§ 155 ff. GWB. Insbesondere ist § 160 Abs. 3 zu beachten: Verstöße gegen das Vergaberecht, die aus der Bekanntmachung oder aus den Vergabeunterlagen hervorgehen, müssen bis zum Ablauf der Angebotsfrist gerügt werden. Der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens muss innerhalb einer Frist von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, eingereicht werden (vlg. § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB)

VI.4.4)
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Ort: Bonn
Land: Deutschland (DE)

VI.5)
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung

02.10.2019