BImA im Dialog mit den Kommunen

Erfolgreiche Premiere beim Deutschen Städtetag

bundeskanzlerin
Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel sprach als Gastrednerin bei der 37. Hauptversammlung des Deutschen Städtetages. (Foto: Andreas Varnhorn)

Frankfurt am Main, 12. Juni 2013.
Konversion und Wohnungsmarkt – das sind zentrale Themen für viele Städte und Kommunen in Deutschland. Gespräche und Verhandlun-gen führen die Stadtoberhäupter dazu häufig mit der Bundesanstalt für Immobilien-aufgaben (BImA). Um den wichtigen Dialog weiter zu fördern, präsentierte sich die BImA zum ersten Mal bei der 37. Hauptversammlung des Deutschen Städtetages vom 23. bis 25. April in Frankfurt am Main.

Bereits mit der Konversionskonferenz 2012 und der „Konversionsrallye“ des BImA-Vorstandssprechers Dr. Jürgen Gehb signalisierte die Bundesanstalt ihre Bereitschaft, die betroffenen Kommunen dabei zu unterstützen, frühzeitig eine zivile Anschlussnutzung ihrer militärischen Standorte zu planen. Auch der Deutsche Städtetag wurde als Plattform für einen weiteren intensiven Dialog genutzt: „Die Besucher interessierten sich vor allem für die Umstände und Folgen des Umbaus der Streitkräfte bei Deutschen, Briten und US-Amerikanern“, so Michael Odenthal, Abteilungsleiter des „Zentralen Marketings“ der BImA. Im Mittelpunkt der angeregten Diskussionen stand häufig die Frage zur Wertermittlung der Konversionsflächen sowie zum zeitlichen Ablauf des Konversionsprozesses. Die BImA-Beschäftigten vor Ort machten deutlich, dass der Wert maßgeblich vom Planungsrecht abhängt, das die jeweilige Kommune erstellt.

Teilnehmer des Städtetages
von links nach rechts: Jörg Musial, Spartenleiter Verkauf, Michael Scharf, Teamleiter Verkauf Stuttgart, Claus Niebelschütz, Hauptstellenleiter Verkauf Koblenz, Bernd Grotefeld, Hauptstellenleiter PM Dortmund, Michael Odenthal, Abteilungsleiter Marketing, und Hermann-Josef Huber, Teamleiter Verkauf Kiel (Foto: Andreas Varnhorn)

Kompetenzzentrum Konversion

Für eine erfolgreiche Konversion ist eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen der BImA als Eigentümerin der Flächen und der betroffenen Stadt als Träger der Planungshoheit unerlässlich. Das Kompetenzzentrum Konversion der BImA hatte deshalb das Angebot der Stadt Frankfurt, sich als Aussteller und Sponsor an der Hauptversammlung des Deutschen Städtetages zu beteiligen, gerne angenommen. Bis zu sieben erfahrene BImA-Beschäftigte der BImA von Facility Management, Portfoliomanagement und Verkauf aus den von Stationierungsentscheidungen am stärksten betroffenen Regionen stellten sich schließlich in Frankfurt am Main an drei Tagen den Fragen neugieriger und erfahrener Kommunalvertreter beispielsweise aus Koblenz, Herford oder Passau.

Nach dem erfolgreichen ersten Auftritt plant die BImA, auch 2015 in Dresden bei der 38. Hauptversammlung des Deutschen Städtetages vertreten zu sein.

Pressekontakt (BImA):
Verena Kaiser
Stabsbereich Presse und Kommunikation
Tel.: +49 0228 37787 -178
E-Mail: presse@bundesimmobilien.de