Neubau für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin

Neubau für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin

Die Glinkastraße in Berlin-Mitte ist seit Anfang 2010 die neue Adresse des Berliner Dienstsitzes des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Mit einem Kostenaufwand von 56,8 Millionen Euro konnte nach dreijähriger Bautätigkeit der Ministeriumsbau vom BMFSFJ bezogen werden.

Das Bestandsgebäude aus der Gründerzeit wurde in das Gesamtensemble einbezogen und durch einen städtebaulich anspruchsvollen Neubau erweitert. Auf einer 10.000 Quadratmeter großen Gesamtfläche wurden neben Büros und Konferenzräumen auch großzügige, öffentliche Bereiche wie ein Besucherzentrum und gastronomische Einrichtungen eingegliedert.

Neubau für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin

Platz für 250 Beschäftigte

Über 250 neue Arbeitsplätze wurden an dem neuen Dienstsitz in Berlin-Mitte geschaffen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, in den angrenzenden Bestandsgebäuden der BImA zusätzlichen Flächenbedarf für weitere Unterbringungen des Ministeriums zu realisieren.

Seit Fertigstellung der Liegenschaft betreibt die BImA das Objekt im Einheitlichen Liegenschaftsmanagement (ELM). Damit ist die BImA für das kaufmännische, technische und infrastrukturelle Gebäudemanagement verantwortlich.

Neubau für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin