Neubau des Hauptzollamtes Bremen in der Überseestadt

hauptzollamt 005mit flaggen
Simulation des neuen Hauptzollamtes

Am 8. Mai 2014 fand die feierliche Einweihung des neuen Dienstgebäudes des Hauptzollamtes Bremen (HZA Bremen) statt. Der rund 15 Millionen Euro teure Neubau steht im Überseequartier in der Konsul-Smidt-Straße und bietet den rund 250 Beschäftigten des Bremer Zolls nun optimale Arbeitsbedingungen.

Flexible Gebäudeeinteilung

Das Gebäude wurde so nachhaltig konzipiert, dass die rund 5.200 Quadratmeter Büroflächen jederzeit in bis zu 16 Mieteinheiten mit flexibel teilbaren Grundrissen aufgeteilt werden können. Darüber hinaus stehen 40 Tiefgaragenplätze, 13 Garagen und 31 Außenstellplätze auf dem Grundstück zur Verfügung.

HZA Bremen Baustelle
Das Hauptzollamt im Rohbauzustand

Wirtschaftliches Betriebskonzept für den Nutzer

Durch die moderne Architektur und das solide Gebäudekonzept entsteht ein Bürokomplex mit hochwertiger Klinkerfassade und besonderem energetischem Konzept: Luft-Wasser-Wärmepumpe, Gas-Brennwerttechnik sowie Solarthermie wurden so intelligent miteinander verknüpft, dass die gesetzlichen Anforderungen an die Energieeinsparverordnung um mehr als 20 Prozent übertroffen wurden. Somit wird dem Nutzer auch ein sehr wirtschaftliches Betriebskonzept geboten.