Sommer, Sonne, Stand und mehr

BImA präsentierte sich beim Tag der offenen Tür in Berlin

BImA präsentierte sich beim Tag der offenen Tür im BMF
Besuch vom Hausherrn: BImA-Vorstandssprecher Dr. Jürgen Gehb geleitet Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble zum Stand der BImA.

Berlin/Bonn, 4. September 2015. „Kann ich bei Ihnen auch Wald kaufen?“ oder „Was ist eine Tranche im Nationalen Naturerbe?“ Diese und viele weitere Fragen stellten zahlreiche interessierte Besucherinnen und Besucher am Stand der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), die sich unter starker Beteiligung ihres Geschäftsbereichs Bundesforst erstmals beim Tag der offenen Tür in Berlin präsentierte. Dem BImA-Stand im Garten des Bundesministeriums für Finanzen (BMF) stattete auch der „Hausherr“, Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble, einen Besuch ab.

Tausende Interessierte waren am 29. und 30. August der Einladung der Bundesregierung gefolgt, einmal hinter die Kulissen des Kanzleramtes, des Bundespresseamtes sowie aller 14 Bundesministerien zu schauen. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher kamen bei schönstem Sommerwetter nach Berlin-Mitte zum BMF. Hier informierte die BImA unter dem Motto „Natur und Immobilien in guten Händen“ über ihre Arbeit und Aufgabenschwerpunkte und zeigte sich vor allem von ihrer „grünen Seite“.

BImA präsentierte sich beim Tag der offenen Tür im BMF
Reges Interesse bei strahlender Sonne.

Beutel und Ballone

Nicht nur die Flyer und Broschüren – insbesondere zum Nationalen Naturerbe – waren bald vergriffen. Auch die Give-aways wie beispielsweise BImA-/Bundesforst-Ballone oder Schlüsselbänder fanden schnell ihre Abnehmer. Und überall auf dem BMF-Gelände waren in kurzer Zeit BImA-Bundesforst-Jutebeutel auszumachen. Großen Anklang fanden ebenfalls die beiden Touchscreen-Monitore, auf denen sich vor allem die jüngeren Gäste begeistert am interaktiven Ökologie-Gewinnspiel versuchten. Zu gewinnen gab es entweder einen Setzling vom „Baum des Jahres 2015“, vom Feldahorn, oder eine kleine Heidepflanze im Topf.

Der „Hausherr“ am BImA-Stand

Neben den zahlreichen Familien, Paaren, Reisegruppen und Schulklassen aus dem gesamten Bundesgebiet schaute auch der „Hausherr“, Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble, am zweiten Aktionstag am BImA-Stand vorbei und löste gar ein kleines Blitzlichtgewitter aus. BImA-Vorstandssprecher Dr. Jürgen Gehb und Bundesforst-Spartenleiter Gunther Brinkmann hießen ihn herzlich willkommen.

BImA präsentierte sich beim Tag der offenen Tür im BMF
Auch der parlamentarische Staatssekretär Jens Spahn (Mitte) informiert sich bei der BImA.
---
 

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) ist die zentrale Dienstleisterin für Immobilien des Bundes. Sie gehört zum Geschäftsbereich des Bundesfinanzministeriums und handelt nach den modernen Standards der Immobilienwirtschaft. Aufgabenschwerpunkte sind das einheitliche Immobilienmanagement des Bundes, Immobilienverwaltung & -verkauf und Bundesforst. Sitz der Zentrale ist Bonn.

 

BImA präsentierte sich beim Tag der offenen Tür im BMF
Programmhighlight Sommerinterview (von links): Moderator Stefan Rupp, Bundesminister a.D. Prof. Dr. Günther Krause, Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesminister a.D. Theodor Waigel.

Insgesamt betreut die BImA rund 22.000 Liegenschaften. Fast 38.000 Wohnungen und etwa 490.000 Hektar Grundstücksfläche befinden sich in ihrem Eigentum. Davon entfallen knapp 270.000 Hektar auf Waldflächen. Darüber hinaus betreut die Bundesanstalt weitere knapp 90.000 Hektar Wald- und Forstflächen, die sich im Fremdeigentum befinden. Zusammen mit ehemals militärisch genutzten Flächen sowie Wohn-, Industrie- und Gewerbeimmobilien bildet diese Flächenkulisse eines der größten Portfolios Deutschlands. Konversionsimmobilien der Bundeswehr und der ausländischen Streitkräfte führt die BImA zivilen Folgenutzungen zu.

BImA präsentierte sich beim Tag der offenen Tür im BMF
Der Bundesforst „in guten Händen“: Die praktischen Give-aways kommen an.