Jpg

Entfestigter Hochbunker in Stadtrandlage

Angebotsnummer: DOVK.VK-123316/0002-01.4005.AI

Adresse Pützlachstraße 51-53
51061 Köln-Flittard, Flittard
Miete / Kaufpreis 900.000,00 €
Nutzfläche 1.180 m²
Dokumente

Details

Fahrstuhl Keine Angabe
Zustand Renovierungsbedürftig
Qualität der Ausstattung Normal
Fläche ca. 2.273 m²
Immobilientyp Sonstige
Befeuerungsart Keine Angabe
Energieverbrauch für Warmwasser enthalten Keine Angabe
Baujahr 1941

Lage

Köln ist mit über 1.090.000 Einwohnern (Quelle: Stadt Köln, Stand 2019) die bevölkerungsreichste Stadt des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und gilt als international bedeutende Wirtschafts- und Kulturmetropole.
Der zum Verkauf stehende Hochbunker befindet sich rechtsrheinisch im Kölner Norden, im Stadtbezirk Mühlheim, im Stadtteil Flittard, ca. 13 km vom Stadtzentrum Kölns entfernt. Die Stadt Leverkusen sowie das Chempark Gelände (Bayer) grenzen unmittelbar an den Stadtteil Flittard an. Das massive Bauwerk liegt als L-förmiges Eckgebäude in einem dörflich geprägten Wohngebiet.
Die Liegenschaft ist mit dem öffentlichen Personennahverkehr gut angebunden. Die Bushaltestelle „Edelhofstraße“ der Buslinien 151 und 152 liegt ca. 550 m entfernt. Mit diesen Buslinien sind die nächstgelegenen S-Bahnstationen Leverkusen Chempark und Köln-Stammheim in rund 10 Minuten zu erreichen. Der Flughafen Köln-Bonn befindet sich in ca. 20 km Entfernung.

Objektbeschreibung

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben beabsichtigt, den Hochbunker Pützlachstraße in 51061 Köln-Flittard im Angebotsverfahren zu veräußern. Das Objekt hat eine Grundstücksfläche von 2.273 m² und verfügt über eine Nutzfläche von ca. 1.180 m².
Bei dem zu veräußernden Objekt handelt es sich um einen dreigeschossigen Hochbunker (inklusive einem Kellergeschoss) in L-Form, der zwischen 1941 und 1943 erbaut wurde und nach dem 2. Weltkrieg durch den Einbau von Fenstern entfestigt wurde. Im Hof befinden sich zudem zwei Reihengaragen, die nicht zum Kaufgegenstand gehören.

Ausstattung

Der Hochbunker wurde als massives Betongebäude mit einem L-förmigen Grundriss errichtet. Zu Tarnzwecken verfügte er über zahlreiche angedeutete, sogenannte Camouflagefenster. Der Schornstein wurde als Turm auf das Bunkerdach gebaut, das Flachdach selbst ist mit Bitumenbahnen abgedichtet.
Der Hochbunker besitzt drei Eingänge, die von der Miltzstraße bzw. vom dahinter liegenden Hof zugänglich sind. Das Gebäude verfügt zudem über zwei Treppenhäuser.
Die Außenwände sind ca. 2 m stark, die Abschlussdecke (Dach) ca. 2,25 m und die Bodenplatte ca. 1,20 m. Die lichte Deckenhöhe beträgt zwischen ca. 2,80 m und ca. 3,80 m (teilweise im Kellergeschoss). Auf allen Etagen ist Strom vorhanden. Es sind jedoch nicht alle Räume beleuchtet.
Die Außenwände wurden nach dem 2. Weltkrieg straßenseitig und in geringerem Umfang auch zum Innenhof durch den Einbau von Fenstern entfestigt. Im Erdgeschoss sind elf Fenster vorhanden, im Obergeschoss 19. Die Außenfassade wurde im Auftrag der Stadt Köln 1986 farblich gestaltet.
Das Erdgeschoss ist zweigeteilt. Es erfolgten verschiedene Ein- und Umbauten durch Pächter, die bauordnungsrechtlich nicht abgenommen sind. Der östliche Bereich wurde nach dem 2. Weltkrieg bis ca. 1980 zu Wohnzwecken genutzt und verfügt über zwei separate Eingänge. Der nördliche Teil des Erdgeschosses verfügt über lediglich einen Eingang. Dieser Bereich sowie Teile des Kellergeschosses wurden zeitweise als Probenräume für Musiker genutzt. Die Nutzung wurde 2012 aus Brandschutzgründen untersagt.

Sonstiges

Aufgrund der anhaltenden weltweiten Corona-Pandemie und unter Berücksichtigung der Vorgaben der Landesregierung Nordrhein-Westfalen zur Eindämmung der Corona-Pandemie im Hinblick auf die Beschränkung sozialer Kontakte, der Regelungen zum Aufenthalt im öffentlichen Raum und die Beschränkung auf eine Höchstzahl von Personen können derzeit KEINE BESICHTIGUNGSTERMINE angeboten werden.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Exposé als PDF-Datei.

Datenschutzinformationen
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit allen geltenden Datenschutzbestimmungen.
Die Hinweise dazu finden Sie unter www.bundesimmobilien.de/datenschutz.

Karte